Ergonomische Möbel: Leben ohne Rückenbeschwerden

In immer mehr Büros gehören höhenverstellbare Schreibtische oder ergonomische Stühle zur Einrichtung dazu. Das ist in vielen Haushalten hingegen nicht der Fall. Zwar sehen Sofa, Sessel und Betten gemütlich und modern aus, doch oftmals sind diese Möbelstücke nicht rückenfreundlich konzipiert. Die Folge sind Verspannungen sowie Rückenschmerzen im Bereich der Lenden- und Halswirbelsäule. Um diese Beeinträchtigungen, die den Alltag teilweise stark bestimmen können, zu vermeiden, ist bei der Möbelauswahl auf Ergonomie zu achten.

Warum sollte ich auf ergonomische Möbel Wert legen?

Für viele Menschen beginnt der Start in den Tag bereits mit Rückenschmerzen. Sie wachen auf und fühlen sich wie gerädert. Dabei sind häufig eine mangelhafte Matratze oder ein unzureichender Lattenrost für das Dilemma verantwortlich. Kommen noch harte Stühle und weniger geeignete Möbel wie Sessel oder Sofa hinzu, können sowohl der Alltag als auch der Feierabend kaum für Linderung sorgen. Besser sind hingegen ergonomische Möbel, wie es sie auch bei FlexiSpot gibt. Diese Möbel passen sich individuell an den Anwender an. Damit lassen sich Rückenschmerzen in vielen Bereichen gezielt reduzieren und oftmals ganz verhindern. Gleichzeitig stehen viele Möbel in diversen Designs und Farben zur Verfügung. Somit passen sich die neuen Möbelstücke hervorragend dem bereits vorhandenen Ambiente an und sorgen für eine schöne Raumatmosphäre.

Ist es möglich, mit ergonomischen Möbeln besser zu schlafen?

Gesunder Schlaf ist wichtig für die geistige und körperliche Gesundheit. Mangelt es aber an einer guten Grundlage, kann der Mensch unter Verspannungen leiden. Damit gesunder Schlaf gelingt, sind Matratze und Lattenrost zu kontrollieren. Dank eines modernen Bettsystems mit flexibler Unterfederung und einer Matratze, die sich dem Körper aufgrund des optimalen Härtegrades anpasst, ist ein körpergerechtes Liegen möglich. Ebenso erhält die Wirbelsäule beste Unterstützung. Die Bandscheiben sind keinem unangenehmen Druck ausgesetzt und die Muskeln können sich erholen.

Tipp: Um ergonomisches Schlafen zu fördern, ist ebenso ein ergonomisches Kissen maßgeblich. Dieses verhindert Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich.

Wieso sollte ich auf rückengerechte Möbel in Küche und Wohnzimmer achten?

Unser Rücken ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt – nicht nur beim Schlafen und auf der Arbeit. Auch im Essbereich oder im Wohnzimmer nehmen wir häufig ungesunde Sitzpositionen ein. Spezielle Sessel, Stühle und auch Sofa können allerdings das dynamische Sitzen fördern. Das bedeutet, dass Wirbelsäule und Bandscheiben beim Sitzen nicht belastet, sondern geschont werden. Die Muskulatur wird zusätzlich nicht strapaziert, womit sich Schmerzen bestmöglich vermeiden lassen.

Um das zu erreichen, sind ergonomische Möbelstücke für den Wohnbereich mit neigbaren Sitzflächen und verstellbaren Rückenlehnen ausgestattet. Die Rückenlehne passt sich dabei der Lendenwirbelsäule an und unterstützt diese individuell. Ebenso ist es wichtig, den Stuhl oder Sessel der Körpergröße entsprechend anzupassen. Nur so kann das Möbelstück seine Funktion erfüllen und den Körper des Anwenders schonen.

Auch richtiges Sitzen lässt sich erlernen. Viele Menschen nehmen verkehrte Sitzpositionen ein, die dem eigenen Rücken nur schaden. Um rückenschonend sitzen zu können, sollten die Füße den Boden berühren. Ober- sowie Unterschenkel sind dabei im 90°-Winkel ausgerichtet. Durch diese Position bleibt der Rücken geschont und es kommt nicht zu Verspannungen oder Schmerzen.

Hinweis: Natürlich ist regelmäßige Bewegung ebenso maßgeblich. Die Wirbelsäule bleibt demnach in Bewegung und es entstehen keine Beeinträchtigungen im Rückenbereich.